top of page

Wie das perfekte Bewerbungsanschreiben aussieht

Die Bedeutung von Bewerbungsanschreiben ist sehr unterschiedlich. Einige Umfragen unter HR-Mitarbeitern belegt, dass 50% der Anschreiben gar nicht gelesen werden. Für Berufseinsteiger, Wiedereinsteiger oder Young Professionals kann es sich trotzdem lohnen, den Bewerbungsunterlagen ein individuelles Anschreiben beizulegen. Einige Personalmanager suchen im Anschreiben gezielt nach Bezug zum Unternehmen und zur ausgeschriebenen Stelle. Wer dies nicht klar herausstellt, wird dann geringere Chancen auf einen Job haben.

Aus dem Bewerbungsanschreiben sollte die eigene Motivation hervorgehen, aber auch berufliche Brüche und Veränderungen können erklärt werden.

Ein perfektes Bewerbungsanschreiben sollte prägnant, klar strukturiert und überzeugend sein. Hier sind einige allgemeine Richtlinien und Tipps, die Ihnen helfen können, ein effektives Bewerbungsanschreiben zu verfassen:


1. Adressat und Anrede:

  • Versuchen Sie, den Namen des Ansprechpartners zu finden und vermeiden Sie allgemeine Anreden wie "Sehr geehrte Damen und Herren". Eine persönliche Anrede vermittelt, dass Sie sich über das Unternehmen informiert haben. Wer in der Stellenausschreibung duzt, kann im Anschreiben auch in Du-Form angeschrieben werden. Meist ist dies ein Indiz auf die Unternehmenskultur, in der sich alle Mitarbeiter mit DU anreden.

2. Betreff/Einleitungssatz

  • Beginnen Sie mit einer klaren Aussage darüber, für welche Position Sie sich bewerben und wie Sie auf die Stellenausschreibung aufmerksam geworden sind. Stellenausschreibungen werden meist über Internetrecherche oder die Firmenwebsite gefunden. Aber auch persönliche Empfehlungen sind üblich. Wer Mitarbeiter aus dem Unternehmen kennt, kann dies auch erwähnen, um einen persönlichen Bezug herzustellen. Einige Unternehmen bevorzugen im Einstellungsprozess sogar Bewerber, die von eigenen Mitarbeitern vorgeschlagen werden.

3. Unternehmensbezug:

  • Fassen Sie in wenigen Sätzen zusammen, warum Sie sich beim Unternehmen bewerben und was Sie an der Stelle anspricht. Dabei hilft oft der Blick auf die Karrierewebsite des Unternehmens, wo sich Gründe finden lassen, warum es lohnenswert ist dort zu arbeiten. Stellen Sie möglichst eine Verbindung von sich zum Unternehmen her. Zum Beispiel, dass Sie in der gleichen Branchen tätig sind oder einen persönlichen Bezug zu den Produkten und Dienstleistungen des Unternehmens haben.

4. Warum Sie die richtige Person sind:

  • Erläutern Sie, warum Sie die ideale Kandidatin oder der ideale Kandidat für die ausgeschriebene Position sind. Verknüpfen Sie dabei Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen mit den Anforderungen die in der Stellenausschreibung aufgeführt werden.

5. Individualität betonen:

  • Heben Sie individuelle Aspekte hervor, die Sie von anderen Bewerbern unterscheiden. Seien Sie konkret und vermeiden Sie allgemeine Phrasen. Flexibilität, Anpassungsfähigkeit und Zuverlässigkeit sind Grundvoraussetzungen und kein Alleinstellungsmerkmal.

6. Beispiele verwenden:

  • Untermauern Sie Ihre Aussagen mit konkreten Beispielen aus Ihrer beruflichen Laufbahn. Beschreiben Sie Erfolge und Projekte, die Ihre Qualifikationen belegen. Lassen Sie dabei am besten Andere für sich sprechen, wie zum Beispiel: "Mein Vorgesetzter gab mir die Rückmeldung, dass ich...".

7. Schluss und Ausblick:

  • Geben Sie an, dass Sie sich über die Möglichkeit freuen, in einem Vorstellungsgespräch mehr zu erzählen. Erwähnen Sie den möglichen Starttermin und falls gefragt Ihr Wunschgehalt (am besten eine Bandbreite angeben).

8. Höflicher Abschluss: - Beenden Sie das Anschreiben mit einer höflichen Schlussformel wie "Mit freundlichen Grüßen" und fügen Sie Ihre vollständige Signatur hinzu.


Allgemeine Tipps:

  • Kürze bewahren: Ein Bewerbungsanschreiben sollte nicht zu lang sein. Versuchen Sie, auf einer Seite Platz zu finden und konzentrieren Sie sich auf die wichtigsten Informationen.

  • Klare Struktur: Verwenden Sie kurze Absätze und eine klare Struktur, um das Anschreiben leicht verständlich zu machen.

  • Anpassung an die Stellenausschreibung: Passen Sie Ihr Anschreiben individuell an jede Stellenausschreibung an, um deutlich zu machen, dass Sie sich mit der spezifischen Position und dem potentiellen Arbeitgeber auseinandergesetzt haben.

Ein perfektes Bewerbungsanschreiben gibt dem Arbeitgeber einen klaren Überblick über Ihre Qualifikationen, Ihre Motivation und Ihre Passung zur ausgeschriebenen Position. Es ist wichtig, dass Sie sich sorgfältig mit der Stellenausschreibung und dem Unternehmen auseinandersetzen, um ein überzeugendes Anschreiben zu verfassen.


Als Bewerbungscoach habe ich bereits zahlreiche Klienten bei der Erstellung eines individuellen Anschreibens unterstützt und beraten.


Ihr Andreas Huber



Bewerbungsanschreiben
Perfekte Bewerbungsunterlagen


Commentaires


bottom of page